Eine Veranstaltung des:

logo

11:30 Uhr »Keimfrei muss das sein – wie viel Chemie braucht die Hygiene im Alltag?«
Susanne Smolka, Biologin vom Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. informiert über das zunehmende Problem antibakteriell behandelter Gebrauchsgegenstände und ihre Auswirkungen auf die Kindergesundheit und Umwelt. Der Vortrag verdeutlicht, wie Verbraucher diese Produkte erkennen und vermeiden können und wie auch ohne chemische Keule eine gesunde Hygiene sichergestellt werden kann.
Susanne Smolka, Biologin vom Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.
www.pan-germany.org

12:45 Uhr »Typ 1 Diabetes bei Kindern: bekannte Ursachen, aktuelle Behandlung, denkbare Vorbeugung und zukünftige Heilungsoptionen«
Dr. Simone von Sengbusch, UKSH Campus Lübeck, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Mobile Diabetesschulung Schleswig-Holstein
www.kinderhormonzentrum-luebeck.uksh.de

14:15 Uhr »Kinder in einer Umwelt mit Elektrostress Wachsende Risiken – Grenzenlose Verführung«
Die Nutzung elektromagnetischer Wechselfelder und Wellen ist fester Bestandteil des täglichen Lebens. Aufgrund mangelnder Informationen scheint die Nutzung dieser Technologie risikolos. Dr. Ulrich W. Lehmann, von Haus aus Physiko-Chemiker, arbeitet nach baubiologischen Prinzipien und erklärt anschaulich die Wirkungen elektromagnetischer Felder und Wellen und ihre potentiellen, wie auch die bereits eingetretenen gesundheitlichen und psycho-sozialen Folgen.
StörFeldService, Dr. Ulrich Lehmann, Baubiologischer Berater aus Hamburg
www.stoerfeldservice.de

15:45 Uhr »Ein Fall für die Klapse oder umweltkrank?«
Die Psychologisierung der Medizin hat dazu geführt, dass immer mehr Ärzte ihre Patienten ohne die notwendigen medizinischen Untersuchungen an Psychiater oder Psychotherapeuten "abschieben". Die solcherart stigmatisierten Patienten haben in der Folge noch weniger Möglichkeiten, eine sinnvolle Behandlung zu erhalten. Dadurch wird viel Geld für wirkungslose Behandlung verschleudert, was dann wieder für die notwendigen Behandlungen fehlt, die von den Betroffenen dann selbst finanziert werden müssen.
Dr. Barbara von Holt, FÄ für Psychotherapeutische
Medizin und Psychotherapie, Psychoanalyse, Hamburg

 

Die Vorträge finden im Schlosssaal statt.
Der Verein für Umwelterkrankte e.V. bittet möglichst um Anmeldung zu den Vorträgen. Eine Kinderbetreuung ist möglich. Auch hier wird eine Anmeldung erbeten.
Die Anmeldung erfolgt unter:
Tel.: 04192-8198440 (AB) oder
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

*** Programmänderungen vorbehalten ***